main content

Itai Nyamadzawo

Steinbildhauer aus Zimbabwe – 3. Generation

Künstlerischer Werdegang

Itai Nyamadzawo (Künstlername : ITAI NYAMA), geb. 15.11.1975 in Simbabwe, arbeitete von 1996 bis 2000 in Harare als Assistent des renommierten Bildhauers Joseph Muzondo, dessen Werke durch die REECE GALLERIES in New York vertreten werden.

Itai Nyamadzawos erste eigene Arbeiten – vorwiegend ausdrucksstarke Köpfe – entstehen noch unter dem starken Einfluß seines Lehrers.

  • HEAD I
  • BLOCKED VISION - Itai Nyama
  • HEAD II

Schon bald entwickelt er jedoch seinen eigenen unverwechselbaren Stil, den er selbst als „Open Mind“ bezeichnet. Die massiven Köpfe sind nun geöffnet und lassen das „Geistige“ heraustreten.

  • FLOWING VISION
  • HERO
  • PAN

Itai Nyamas nächster Schritt in seiner Entwicklung entsteht aus seinem starken Willen und der Überzeugung, das Unmögliche möglich machen zu können. Er will den Widerstand der harten Materie STEIN brechen und ihr neuen Atem einhauchen. Es entstehen abstrakte Steinskulpturen von schwebender Eleganz und transparenter Zartheit.

Seine neuen Werke sind das Resultat einer künstlerischen Inspiration : ORIGAMIS, gefaltet aus Stein und aufgeladen mit Energie und einer fast körperlich spürbaren Dynamik.

Der harte Serpentin wird in seinem geistigen Auge, seiner Vorstellung, zurückverwandelt in die Urpartikel, aus denen er entstanden ist. Diesen „Steinstaub“ nun neu zu festigen, zu formen und zu falten und in der Luft schweben zu lassen wie ein Chiffontuch im Wind, ist Grundgedanke und künstlerischer Anspruch zugleich.

  • ORIGAMI II
  • Abstract flower

Die gravitätsauflösende Bearbeitung des Steins kann jedoch nur im ständigen Dialog mit dem Stein selbst fortgeführt werden, denn dieser hat seine eigenen Gesetze und bricht entzwei.

Nur mit Ehrfurcht und unendlicher Geduld und durch metaphysische Verbundenheit mit dem Wesen des Steins findet er den Weg zur Vollendung einer Skulptur.
Mit dieser Entdeckung und Förderung eines außergewöhnlichen Talents erschließt sich eine neue Dimension in der Bildhauerszene Simbabwes.

(Heike v. Busekist)

„Itai Nyamadzawo ist ein sehr seltenes Talent.
Er nähert sich dem Stein wie ein Zen-Meister, befreit ihn von seiner Masse, Gewicht und Schwerkraft und verwandelt ihn in luftige, zarte Leichtigkeit.
Es ist wunderbar zu beobachten wie eine flächige Steinskulptur sich mit Anmut im Wind dreht und fast metallisch klingt.
Für mich hat Itai dem Stein das Steinige genommen.

(Tapfuma Gutsa)